Neben den natürlichen Bambushülsen werden Bruthülsen aus verschiedensten Materialien angeboten. Papier,

Kraftpapier, Karton ...  Alle diese werden von Wildbienen sehr gerne angenommen.

 

Wir drehen unsere Bruthülsen selbst. Von 4 mm bis 6 mm Durchmesser nehmen wir Kopierpapier in der Stärke von

80 g/qm und von 7 mm bis 9 mm Durchmesser, Kopierpapier in der Stärke von 100 g/qm.

 

Eine Seite der Bruthülse sollte immer geschlossen sein, entweder durch anliegen an der Rückwand oder durch Erde.

Als Kleber verwenden wir einen lösemittelfreien Holzleim. Messinghülsen eignen sich sehr gut zum Drehen, aber

auch Rundstäbe aus Holz.

 

Das Drehen selbst ist sehr einfach, mit ein bisschen Übung geht es relativ schnell. 

Normales A4 Kopierpapier

A4 Kopierpapier in 3 Teile geteilt

Messinghülsen von 9 mm bis 4 mm

Messinghülse aufgelegt und rollen

Fast fertiges eingerolltes Röhrchen

Besiedelte Bruthülsen in verschiedenen Durchmesser

Bruthülsen Durchmesser 9 mm bis 4 mm

Dieser Innendurchmesser sind laut dem Dipl. Biologen Johann-Christoph Kornmilch für

folgende Wildbienen geeignet:


4 mm: kleine Bienenarten (Maskenbienen, Löcherbienen), kleine Grabwespen (z.B. Passaloecus,

Rhopalum, Trypoxylon)


5 mm: mittelgroße Bienenarten (Scherenbienen, Stahlblaue Mauerbiene, Löcherbienen), mittelgroße

Grabwespenarten (Trpoxylon, Psenulus), kleine Lehmwespenarten


6 mm: Rote Mauerbiene, Distel-Mauerbiene, kleine Blattschneiderbienenarten, große Lehmwespenarten


7 mm: Rote Mauerbiene (idealer Durchmesser), Distel-Mauerbiene, Glänzende Natternkopf-Mauerbiene, Blattschneiderbienenarten, Rainfarn-Seidenbiene, große Lehmwespenarten


8 mm: Gehörnte Mauerbiene, Rote Mauerbiene, Blattschneiderbienenarten, Tönnchenwegwespe


9 mm: Gehörnte Mauerbiene (idealer Durchmesser), Rote Mauerbiene, Tönnchenwegwespe

Besiedelte Bruthülsen

Bambusröhrchen

Kartonröhrchen imprägniert

BRUTHÜLSEN FÜR HOHLRAUM NISTENDEN WILDBIENEN

Verkleben mit Holzleim und fertig rollen

Fertige Röhrchen

Wildbienen-Lüder hat verschiedene Bruthülsen getestet, unter anderem auch "Bruthülsen aus Kopierpapier"

 

Experiment gelungen 😀

Ein bisschen ausprobieren gehört auch bei Wildbienen dazu. Schilfröhrchen sind bei mir absolut am beliebtesten. Neugierig hat mich #wildbienensteyregg
mit seinen selbst gedrehten Papierröhrchen gemacht. Man nimmt ein A4-Blatt Kopierpapier, schneidet es längs in zwei Hälften und rollt es straff um einen Bleistift. Anfang und Ende verklebt man. Ich war skeptisch und meine Mauerbienen-Fräulein anfangs auch. Die Schilfröhrchen nahmen sie zuerst. Die Pappröhrchen zögerlich.
Die Papierröhrchen ließen sie anfangs links liegen. Eines warmen Maitages packte dann ein Weibchen die Neugier und sie untersuchte die Röhrchen. Das Ergebnis wahr wohl überzeugend und sprach sich schnell herum.


Ein voller Erfolg.

LG Wildbienen-Lüder

Artgerechte Nisthilfen für Wildbienen
www.wildbienen-lueder.de